Funk CyberSecure: Neue Versicherungslösung für IT-Schäden

Cyber-Risiken beschäftigen Schweizer Unternehmen zusehens. Funk hat nun exklusiv eine individualisierbare Versicherungslösung dafür konzipiert: Die Funk CyberSecure.

Zürich, 10. Mai 2016 – Bislang gab es für Cyber-Schäden kaum zufriedenstellende Deckungen am Markt. Die erhältlichen Policen boten nur eingeschränkte Absicherung. Vor allem Cyber-Schäden, die nicht durch kriminelle Dritte verursacht werden, wurden oft unzureichend berücksichtigt.

Die neue Funk-CyberSecure-Police von Funk verspricht Abhilfe. Die Deckung ist besonders individuell an Kundenbedürfnisse anpassbar. Dabei können auch bereits bestehende Deckungen auf Kundenseite mitberücksichtigt werden. Die Police bietet Schutz nicht nur bei Cyber-Attacken von kriminellen Dritten auf Unternehmen. Auch bei Schäden, die durch unachtsame oder vorsätzlich agierende Mitarbeitende sowie durch einen Ausfall aufgrund technischer Probleme in der IT entstehen, bietet die CyberSecure-Police Sicherheit.

Funk-Experte Philipp Pellizzaro erläutert: "Das Cyber-Thema entwickelt sich zunehmend zu einem hohen Risiko für Unternehmen. Angesichts des unzureichenden Angebots auf dem Versicherungsmarkt haben wir uns entschlossen, mit Funk CyberSecure en eigenes Bedingungswerk selbst zu entwickeln." Für viele Unternehmen werde sich die Cyber-Versicherung künftig als Standard-Deckung etablieren, so Pellizzaro.

Wie Rolf Th. Jufer, Geschäftsleitungsmitglied der Funk Insurance Brokers AG, hervorhebt, unterschätzen Unternehmen aktuell häufig die Schäden, welche nicht von Kriminellen verursacht werden. Die Hacker-Angriffe auf staatsnahe Betriebe und private Unternehmen in der Schweiz haben in den letzten Wochen das Bewusstsein für Cyber-Gefahren drastisch vor Augen geführt. Dabei wird oft ausgeblendet, dass die häufigsten IT-Schäden im Unternehmen selbst verursacht werden. Unter anderem, weil die Komplexität der IT-Systeme Fehler provozieren.

Zu den Vorteilen des umfangreichen Schutzes der Funk CyberSecure gehören unter anderem:

  • Versicherungsschutz auch im Falle nicht zielgerichteter Cyberangriffe
    Viele Cyberangriffe sind nicht auf ein bestimmtes Ziel gerichtet. Stattdessen bringen Hacker Viren in Umlauf und hoffen, dass diese irgendwo andocken. Die Attacke auf das Krankenhaus in Neuss, über die in den Medien vielfach berichtet wurde, war zuletzt das prominenteste Beispiel für einen solchen Fall.

  • Deckung bei Fehlbedienung und Mitarbeiter-Kriminalität
    Schäden an der IT entstehen nicht nur durch Angriffe von außen, sondern werden häufig durch Unachtsamkeit oder böse Absicht der eigenen Mitarbeiter verursacht.

  • Absicherung für den Fall technischer Probleme
    Angesichts immer komplexer werdender IT-Systeme wächst auch deren Fehleranfälligkeit. Systemausfälle aufgrund technischer Probleme sichert die Funk CyberSecure verlässlich ab.

Weil Prävention zum Schutz von Daten, der IT-Infrastruktur und zur Sensibilisierung der Mitarbeitenden ebenso entscheidend ist, arbeitet Funk in diesem Bereich mit den professionellen Partnern InfoGuard und MME zusammen.

Medienmitteilung als PDF

 


Ihr Ansprechpartner

Jennifer Höltschi

Marketing / Social Media


+41 58 311 05 76
E-Mail-Kontakt